Steinbeis Gemeinschaftsschule

Weil Bildung von Herzen kommt

Aktuelle Situation

Update vom 13.05.2020
Derzeit richten wir das Schulgebäude für die Rückkehr unserer Viertklässler unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygienevorschriften. Um den notwendigen Abstzand einhalten zu können werden dafür die Klassen in zwei Gruppen geteilt. Wir freuen uns riesig auf die Kinder denn grundsätzlich gilt natürlich:

#ihrseidmitabstanddiebesten

Außerdem arbeiten wir bereits an der Planung für die Rückkehr der Klassen 1-3 und 5-8 an die Schule. Dies ist für die Zeit nach den Pfingstferien in einem rollierenden System vorgesehen. Da auch hier das Abstandsgebot eingehalten werden muss, müssen die Klassen aufgeteilt werden und Unterricht erfolgt abwechselnd. Langfristige Planungen sind auf Grund der dynamischen Entwicklung im Coronageschehen derzeit schwierig. Genaue Details erhalten Sie deshalb in einem gesonderten Schreiben sobald, wir die Freigabe haben.

————————————————————————————————————————————————————————————————–

Update vom 07.05.2020

Seit dem 04. Mai haben wir unseren Präsenzunterricht mit den Abschlussschülern wieder aufgenommen. Alle Beteiligten tragen zur Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen bei.

Ab 18.05.2020 werden unsere Viertklässler wieder Präsenzunterricht in der Schuler erhalten. Dieser Unterricht wird nicht die volle Stundentafel umfassen und wird sich im Wesentlichen auf die Kernfächer beziehen. Hier gelten die selben Sicherheitsbestimmungen der Corona Verordnung.

Nach jetzigem Stand sollen nach den Pfingstferien alle Schüler wieder abwechselnd Präsenzunterricht an der Schule bekommen.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Update vom 27.04.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
im Moment arbeiten wir mit Hochdruck daran, das Schulhaus für den Unterrichtsbeginn der Klassen 9 und 10 ab Montag, den 04.05.2020 unter Berücksichtigung aller erforderlichen Hygienemaßnahmen herzurichten.

Die genauen Unterrichtszeiten und die Gruppeneinteilungen für Ihr Kind erfahren Sie aus einem gesonderten Schreiben, das wir Ihnen direkt zusenden werden. Falls möglich, ist zu überlegen, ob Ihr Kind zu Fuß oder mit dem Fahrrad den Schulweg antreten kann. Bitte sprechen Sie schon heute mit Ihrem Kind über die Notwendigkeit der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften damit für alle Beteiligten eine höchstmögliche Sicherheit gewährleistet ist.

Die Klassen 5-8 werden weiterhin über Teams mit Aufgaben versorgt und von unseren Lehrkräften betreut.
Wir freuen uns auf ein Stückchen Normalität und grüßen Sie herzlich

Ihr Steinbeis Gemeinschaftsschulteam

—————————————————————————————————————————————————————————————————————-
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit gestern Abend ist klar: die Schulen in Baden-Württemberg bleiben weiterhin geschlossen.

Das bedeutet für uns alle weiterhin eine Unterrichtung der Kinder auf die Entfernung. Die Lehrerinnen der Grund-und Sekundarstufe unserer Gemeinschaftsschule werden diesbezüglich am Montag auf Sie zukommenund mit Ihnen oder/und Ihren Kindern fernmündlich oder schriftlich Kontakt aufnehmen, um mit Ihnen die Vorgehensweise zu besprechen. Diese wird sich von Altersgruppe zu Altersgruppe unterscheiden. Klar ist bisher, dass ein Wiedereinstieg erst ab dem 04.Mai 2020 geplant ist und auch nur für unsere Prüfungsklassen und nächstjährigen Prüfungsklassen, also nur für die Klassen 8,9,10. Danach, ohne Zeitangabe, Klasse 4.

Die Möglichkeit des Besuchs der Notgruppe ist auf Klasse 1 – 7 ausgeweitet worden.

Es grüßt Sie das Team der Steinbeis Gemeinschaftsschule

—————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Liebe Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler,

an diesem ungewöhnlichen Osterwochenende bleibt uns allen nichts anderes übrig, als abzuwarten, wann die Schule endlich wieder losgeht. Sobald wir wissen, wie der schrittweise Übergang zurück zur Normalität von statten gehen soll, werden wir Sie hier darüber informieren.

Frohe Ostern und bleiben Sie gesund!

————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Kontaktaufnahme

Die Schüler der Sekundarstufe haben einen persönlichen Zugang zur online-Platform TEAMS über die der Kontakt zu den Lehrkräften aufrechterhalten wird und Arbeitsaufträge für das häusliche selbstgesteuerte Lernen eingestellt werden. Jeder Schüler kann über die Chat-Funktion seine Lehrer zu den üblichen Unterrichtszeiten anschreiben, auch Anrufe und Videocalls sind möglich.

Teams gibt es als App, die viele Schüler auf ihrem Smartphone nutzen. Aber auch webbasiert kann man am Rechner damit arbeiten. Falls Sie zu Hause nicht über die nötige technische Ausstattung verfügen, um Ihr Kind in Teams arbeiten lassen zu können, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung, so dass wir gemeinsam eine Lösung finden können.

In der Grundschule stehen die Lehrkräfte über Telefon und Email in Kontakt zu Eltern und Schülern.

Bei Fragen , können Sie Lehrkräfte über die hinterlegten Schulemailadressen per Email kontaktieren.

Das Rektorat ist zwischen 8:00 und 12:00 sowie Montags, Dienstags und Donnerstags zwischen 14:00 und 16:00 besetzt.

ELTERNBRIEF MINISTERIUM 19.05.20

ELTERNBRIEF MINISTERIUM 14.05.20

ELTERNBRIEF KLASSE 9 und 10 29.04.20

Bedarf an Ausstattung für TEAMS

Padlet für Grundschüler

ELTERNBRIEF NOTBETREUUNG

ELTERNBRIEF SCHULGEMEINSCHAFT 16.04.20

ELTERNBRIEF SCHULGEMEINSCHAFT 14.04.20

INFORMATIONEN ZU PRÜFUNGEN VOM 27.03.20

Notbetreuung für Grundschüler

Notbetreuung für Klasse 5-7

Informationen Kultusministerium

null

Eltern-Hotline

Schulsozialarbeit

Schulseelsorge-Chat

Hinweise zum Infektionsschutz

Informationen des Kultusministeriums zum Infektionsschutz Informationen des Kultusministeriums zum Infektionsschutz Landesgesundheitsamt Landesgesundheitsamt Robert Koch Institut Robert Koch Institut

Masernschutzgesetz

Nach § 20 Absatz 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) haben Schülerinnen und Schüler ab dem 1. März 2020 vor der Teilnahme am Unterricht einen Nachweis darüber vorzulegen, dass sie ausreichend gegen Masern geimpft oder gegen Masern immun sind. Der erforderliche Nachweis kann auf folgende Weisen erbracht werden:

durch einen Impfausweis („Impfpass“) oder ein ärztliches Zeugnis (auch in Form einer Anlage zum Untersuchungsheft für Kinder) darüber, dass bei Ihrem Kind ein ausreichender Impfschutz gegen Masern besteht oder
ein ärztliches Zeugnis darüber, dass bei Ihrem Kind eine Immunität gegen Masern vor-liegt oder
ein ärztliches Zeugnis darüber, dass Ihr Kind aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann (Kontraindikation) oder eine Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung darüber, dass ein Nachweis nach Nummer 1 oder Nummer 2 bereits vorgelegen hat.

Sofern Ihnen weder der Impfausweis noch eine andere Bescheinigung über die erfolgte Masernschutzimpfung (z.B. Anlage zum Untersuchungsheft) vorliegt, sollten Sie sich an Ihre Haus- oder Kinderärztin bzw. an Ihren Haus- oder Kinderarzt wenden. Sie/Er kann gegebenenfalls fehlende Impfungen nachholen, eine bereits erfolgte Impfung (die nicht in den Impfausweis eingetragen wurde) bestätigen, eine bereits durchlittene Masernerkrankung oder den entsprechenden Immunstatus bestätigen. Sofern aus medizinischen Gründen eine Masernschutzimpfung bei Ihrem Kind nicht möglich ist (Kontraindikation), kann sie/er auch hierüber ein ärztliches Zeugnis ausstellen mit Angabe des Zeitraums, für den die Kontraindikation gilt.

Wir möchten Sie daher bitten, uns bis spätestens bis zum 13.09.2020 einen der oben genannten Nachweise zukommen zu lassen. Der Nachweis wird Ihnen nach erfolgreicher Prüfung wieder ausgehändigt.

Bitte beachten Sie: Sofern ein entsprechender Nachweis nicht erfolgt, sind wir gesetzlich verpflichtet, unverzüglich das Gesundheitsamt Heilbronn darüber zu benachrichtigen und dem Gesundheitsamt personenbezogenen Angaben zu übermitteln.

Das Gesundheitsamt kann Sie zu einer Beratung einladen und entscheiden, ob eine Geldbuße ausgesprochen wird!

Bitte bedenken Sie, dass ein vollständiger Impfschutz gegen Masern nicht nur die Schülerinnen und Schüler selbst vor einer Masernerkrankung schützt, sondern auch die Personen in ihrem Umfeld, die nicht geimpft werden können, wie Säuglinge oder immungeschwächte Personen.

Gesetzlich Versicherte haben Anspruch auf Schutzimpfungen. Dazu gehören auch die empfohlenen Schutzimpfungen gegen Masern.

Weitere Informationen können auch auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit abgerufen werden.

Neuigkeiten

Herausforderung Digitalisierung

Ein passenderes Thema als Digitalisierung hätte es in diesen Tagen kaum gegeben für die Deutschprüfung unserer Prüflinge. Diese sitzen noch mitten in der ersten Realschulabschlussprüfung und hatten dabei die Wahl…
weiterlesen

Strassenverkehrsregeln

Wir freuen uns riesig, dass für unsere Vierer nächste Woche der erste Schritt zurück in eine Form von Normalität ansteht. Der Unterricht wird unter Einhaltung der Abstandsregel stattfinden und im…
weiterlesen

#ihrseidmitabstanddiebesten

Morgen dürfen unsere Neuner und Zehner zurück in die Schule. Grundvoraussetzung zur Teilnahme am Unterricht ist die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m. Bitte haltet euch alle daran, vor allem…
weiterlesen

Neuigkeiten

News, Primarstufe

Strassenverkehrsregeln

Wir freuen uns riesig, dass für unsere Vierer nächste Woche der erste Schritt zurück in eine Form von Normalität ansteht. Der Unterricht wird unter…
Sekundarstufe

#ihrseidmitabstanddiebesten

Morgen dürfen unsere Neuner und Zehner zurück in die Schule. Grundvoraussetzung zur Teilnahme am Unterricht ist die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m. Bitte…

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Infoflyer

Wir Lernen anders

Die Gemeinschaftsschule verbindet traditionellen Unterricht mit neuen Lernformen zu einer neuen Lernkultur.

SegeLn

SegeLn ist die Abkürzung für selbstgesteuertes Lernen. In den Segelstunden üben und vertiefen wir die Inhalte aus dem Fachunterricht.

Coaching

Begleitung und Reflexion der Lernprozesse durch Fachcoaching!

Menü