Wie bei Königen

Klasse 8 besucht das Schloss Ludwigsburg
Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Absolutismus“ im Fach Weltkunde besuchten die Klassen 8a und 8b das „Schwäbische Versailles“ in Ludwigsburg.
Der Besuch im Ludwigsburger Schloss hat uns gezeigt, wie die Menschen in der Zeit des Absolutismus wirklich gelebt haben.
Bei einer Führung erkundeten wir die prunkvollen Räume des Herzogs Eberhard Ludwig, der das Schloss erbauen ließ. Der Herzog feierte gern große Feste, bei denen es oft mehr als 100 Gänge zu essen gab. Als Tischdekoration schwammen echte Enten in großen Wasserschalen umher. Dem Herzog war es sehr wichtig zu zeigen, dass er wohlhabend und mächtig ist. Insgesamt gab es in Ludwigsburg nur ungefähr 50 Hochadlige, die sich von 1400 Angestellte bedienen ließen.
Weiter ging es über den Schlosshof zum Neuen Hauptbau, den später der erste König Württembergs für sich erbauen ließ. In diesem Teil des Schlosses konnten wir sogar den originalen Thron im Audienzzimmer sehen. Hier empfing der König seine Untertanen. Ein Porträt von Friedrich I. zeigte uns dann schließlich, warum man ihn auch den „Dicken Friedrich“ nannte.

 

img_2013img_2021img_2020img_2019img_2018img_2017

Category: News, Sekundarstufe
Menü
Translate »