Von Standby auf Aktiv

Wer in den letzten Tagen über das Schulgelände der Steinbeis GMS lief, entdeckte möglicherweise ein Kamerateam in Action. Dabei handelte es sich um die Theaterpädagogin Julia Lukas und ihre Kamerafrau Katrin Becker. Die beiden gestalteten auf Initiative unserer Berufseinstiegsbegleiterin, Julia Sommerfeld das Projekt „Von Standby auf Aktiv“ – ein Bewerbungstraing der andern Art. Der Veranstalter des Projekts ist die „Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung“. Bei diesem mehrtägigen Projekt ging es darum, die Schülerinnen und Schüler, die sich freiwillig gemeldet hatten, dabei zu unterstützen, sich beim Start in den Beruf besser zu präsentieren und ihnen durch selbstbewusstes Auftreten den Weg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Mit Hilfe der Theaterpädagogin Julia Lukas lernten die Schüler, sich selbst besser wahrzunehmen und in verschiedenen Übungen unterschiedliche Haltungen einzunehmen. Es wurde viel darüber reflektiert, wie man „rüber kommt“ wenn man bestimmte Körperhaltungen einnimmt oder auch über Kleidung, Sitzpositionen und Gesichtsausdrücke nachgedacht.

Jeder teilnehmende Schüler hat im Laufe des Projektes ein Bewerbungsvideo von sich erstellt. Dabei wurde natürlich viel gekichert und gelacht und auch die Jungs mussten ihre Vorstellung mehrmals filmen lassen bis der Film dann auch wirklich im Kasten war und die letzte Klappe fiel. Vor der Kamera ernst zu bleiben, und sich so zu verhalten, dass man die gewünschte Wirkung erzielt, das musste erst mal geübt werden. Die Videos sind ganz individuell geworden, da natürlich jeder Schüler seine eigenen Stärken und persönlichen Akzente einbringen durfte.

Wir bedanken uns bei den Projektverantwortlichen und hoffen, dass wir das Projekt auch im nächsten Jahr wieder an unserer Schule durchführen dürfen.

 

 

 

 

Category: News, Sekundarstufe, Über uns
Menü
Translate »