Viel los in Ilsfeld

„Die Händler der Worte“ war zu Gast
Am Dienstag, den 16.11.2021 starteten zunächst alle 3. und 4. Klassen, zur zweiten Vorstellung dann die 1. und 2. Klassen, mit ihren Lehrerinnen und einem kurzen Fußmarsch zur Gemeindehalle.
Das hat im Städtle schon für einiges Aufsehen und so manches Lächeln gesorgt, als die Reihe der brav marschierenden Kinder gar nicht mehr enden wollte.
An der Gemeindehalle angekommen, nahmen alle schnell ihre Plätze ein und wir durften nun das Stück „Die Händlerin der Worte“ des Nimmerland Theaters sehen. Die Händlerin war mit ihrem Marktstand angereist, der voll war von Buchstaben und allerlei Worten. Im Laufe des Stückes führte uns die Schauspielerin mit Text und Live-Gesang durch ihre Welt der Worte, kleine Worte und große, süße, lustige, aber auch verletzende. Sie erinnerte uns alle an die Macht der Worte, dass Worte auch heilen können, aber auch daran, dass Schimpfworte durchaus kreativ und lustig sein können, wie zum Beispiel: „… vergammelte Gurke, verschimmeltes Brot, beim Fußpilz des Drachen, ich glaub` ich sehe rot! …“. Das Lied „Ein süßes Wort wie Schokolade“ brachte uns einige Male zum Schmunzeln, wohingegen „Höflichkeit“ daran erinnerte „…Denk daran, denk daran, sei gescheit, weiter kommt man nur mit Höflichkeit“. Darüber werden wir uns alle sicher noch das eine oder andere Mal unterhalten und gerne an diesen Tag zurückdenken: Ein schöner Theater-Tag in der Grundschule Ilsfeld, von dem die Kinder (und Erwachsenen) sicher einiges an Inhalt und Denkanstößen mitnehmen konnten. Wir freuen uns schon auf das nächste Stück!

Category: News, Primarstufe
Menü
Translate »