Spendenlauf – Run for Africa

Run for AFRICA – Run for LIFE: 1.764 Runden geschafft!

Spendenlauf der Steinbeis Gemeinschaftsschule für Burkina Faso

 

Laufen, rennen, sprinten, joggen, spazieren, schlendern – alles war erlaubt, Hauptsache, die Runden wurden voll für den guten Zweck… Geplant und organisiert wurde der erste Spendenlauf der Gemeinschaftsschule Ilsfeld im Rahmen der Projektwoche zum Thema Afrika. Betreut und begleitet von ihren Lehrerinnen Frau Gruler und Frau Weber haben 22 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 8 den Ablauf geplant, Sponsoren in Ilsfeld und Umgebung gesucht, sich um die Verpflegung gekümmert, Werbung gemacht – und nebenbei eine ganze Menge über Organisation und Öffentlichkeitsarbeit gelernt!

Die Früchte ihrer Arbeit ernteten sie am vorletzten Schultag vor den Sommerferien im Stadion Ilsfeld: Begrüßt wurden die Klassen der Sekundarstufe von ihrer Rektorin Frau Leisterer und von Susanne Langer vom Freundeskreis Bareka e. V., die den Schülern erklärte, zu welchem Zweck sie sich ins Zeug legen würden: Der Verein setzt sich seit 1989 für die Menschen in Piela, einem kleinen Ort in Burkina Faso, ein. Dort wurde unter anderem ein Gesundheitszentrum gebaut und ausgestattet, das für die medizinische Versorgung von 100.000 Menschen zuständig ist. Hierfür wird ein Röntgengerät angeschafft, für das insgesamt 70.000 Euro benötigt werden. Der Erlös des Spendenlaufs wird diesem Projekt von Bareka zugute kommen.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Salih Basar und Nico Lung aus der 7. Klasse, die den drei Gruppen zunächst den Ablauf und die Regeln erklärten und sie nach einem kleinen Aufwärmprogramm über die Startlinie schickten. Jeder Läufer musste sich vorher seine Sponsoren selbst suchen und konnte daher pro gelaufene Runde einen selbst gewählten Betrag spenden. Die Gruppen hatten jeweils eine Stunde Zeit, um möglichst viele Runden zu schaffen und damit möglichst viel Geld zu erlaufen. Für den Lauf selbst galt natürlich das Motto der Gemeinschaftsschule: Jeder lernt bzw. läuft in seinem eigenen Tempo! Zur Musik über die Lautsprecher wurde zackig gesprintet, zügig gelaufen, aber auch gemütlich geschlendert. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: 1.764 Runden wurden geschafft!

Damit es den Schülern, die gerade nicht auf der Bahn waren, nicht langweilig wurde, gab es auf dem Sportplatz bei strahlendem Sonnenschein und schweißtreibenden Temperaturen allerlei zu tun und zu entdecken: Der „Gnascht“, der Jugendtreff in Ilsfeld, hatte geöffnet, Spiel- und Sportgeräte kamen zum Einsatz und die Freizeitpädagogen hielten die Schüler mit ihrem Spielmobil auf Trab. Aber nicht nur für die Unterhaltung, sondern auch für die Verpflegung der Läufer war gesorgt: Die Projektgruppe übernahm den Verkauf von gespendetem Kuchen und Wurst im Weck – der Erlös geht ebenfalls an Bareka. Sogar die Presse durften wir im Stadion begrüßen: Einige Fünftklässler standen einer Mitarbeiterin der Heilbronner Stimme in einem Interview Rede und Antwort und versorgten sie mit allen wichtigen Informationen.

Die abschließende Siegerehrung wurde von der Band Maobe eröffnet, deren westafrikanische Trommelmusik bereits in der Projektwoche für Stimmung gesorgt hatte. Eine Urkunde, einen Eisgutschein und kräftigen Applaus gab es für die besten Läufer des Tages: Florian Krötz aus der 5. Klasse, Benedikt Schäffler aus Klasse 6 und Leo Schäfer von den Siebenern hatten in ihrer Gruppe jeweils die meisten Runden geschafft. Als Klasse mit der höchsten Rundenanzahl wurde die 5a ausgezeichnet. Frau Langer von Bareka hatte als Dankeschön traditionelle Geschenke aus Burkina Faso mitgebracht: ein auf Leder gedrucktes Bild des Gesundheitszentrums und für Frau Gruler und Frau Weber handgewebte Baumwollröcke, in denen sie hoffentlich bald über die Schulgänge wandeln werden.

Zu Beginn des Tages hatte Frau Langer die Läufer mit folgendem Zitat motiviert:

„Viele kleine Dinge an vielen kleinen Orten verändern das Gesicht der Welt.“

Am Ende des Tages hofft die Sekundarstufe der Steinbeis Gemeinschaftsschule, dass sie mit ihrem Einsatz einen Teil dazu beitragen und auf dieses Gesicht ein kleines Lächeln zaubern konnte.

 

Ein herzlicher Dank gilt allen Sponsoren, die den Spendenlauf zugunsten von Burkina Faso erst möglich gemacht haben: Bäckerei Stengl, Metzgerei Mayer, Gemeinde Ilsfeld, AWM Werkzeugmaschinen, HPZ Plattenzentrum, Armbruster und Jäger, Möbel Nagel, Eiscafé Aggy, Volksbank Ilsfeld, SabCon Friseur, Kerstins Haarstudio, Pizzeria Roma, Gasthof Ochsen, Salon Klaus Bopp, Vögele-Reisen, Moto-Hype, Getränke-Center, SSP Wunnenstein, Autohaus Klaas, Nicos Mama (Bäckerei Schill), Frau Leisterer sowie allen Eltern, Verwandten und Freunden.

 

Wer mehr zur Anschaffung des Röntgengeräts beitragen und dazu noch groovige Soulmusik und lässigen Raggea genießen möchte, ist herzlich eingeladen zum

 

Benefizkonzert des Freundeskreises Bareka e. V.

Wann: am 15. Oktober 2016 um 20 Uhr

Wo: in der Stettenfelshalle in Untergruppenbach

Mit den Bands: Soul Connection und Tropical Beat

 

Weitere Infos zu Bareka e. V. gibt es hier: www.bareka.de

… und hier: www.facebook.com/Freundeskreis-Bareka-189667904400064

 

Bericht von Tina Hans

 

 

 

Category: Aktivitäten, News, Sekundarstufe
Menü
Translate »