SegeLn

SegeLn bedeutet selbstgesteuertes Lernen. Die Kinder sollen hier Schritt für Schritt Eigenverantwortung für den eigenen Lernprozess übernehmen. Wir als Schule bieten Lernangebote auf allen drei àNiveaustufen.

Der Stundenplan unserer GMS-Klassen beinhaltet die sogenannten SegeL-Stunden. Die SegeL-Stunde ist die Lernzeit, in der das Kind neue Inhalte üben, vertiefen und festigen kann,  wie früher bei den Hausaufgaben. Hier kann sich das Kind auch auf Tests und Lernnachweise vorbereiten. Den Kindern wird ein gewisser Freiheitsgrad für eigene Entscheidungen eingeräumt. Es ist möglich, das für sich passende Niveau zu wählen. Das Schaffen von Wahlmöglich-keiten wirkt sich zumeist motivierend auf das Lernverhalten der Kinder aus. Mit Hilfe von Wochenplänen oder Lernwegelisten wird der Lern-inhalt vorstrukturiert, um zu gewährleisten, dass alle bildungsplan-relevanten Inhalte erarbeitet werden und keine Lücken entstehen. Im à Lerncoaching und durch die enge Betreuung/Kontrolle der Lernbegleiter wird darauf geachtet, dass das Kind, das für sich passende Niveau wählt.

 

Warum ist selbstgesteuertes Lernen so wichtig?

Durch viele gesellschaftliche, technische und wissenschaftliche Veränderungen veraltet und erweitert sich unser Wissen immer schneller. Dies erfordert die Bereitschaft und die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen. Durch diese gesellschaftliche Veränderung ist es wichtig, das Kind stärker in die Verantwortung für den eigenen Lernprozess zu nehmen und ihm das nötige Rüstzeug hierfür mitzugeben.

 

Menü
Translate »