Margot

Die Margot, wer war die Margot?
Die Margot war unser Segelschiff, mit ihr umrundeten wir jedes Kliff.
Wir fühlten uns sicher, wir fühlten uns wohl, unser Segeltörn war unglaublich toll – Die Margot!

Die Margot fliegt über die Nordensee, Gischt schäumt um den Bug wie Flocken von Schnee. Von Terschelling fliegt sie nach Vlieland, die Wellen, die sind allerhand!
Die Kinder der Klasse 7 und 8, hören wie die Möwe lacht. Das Schiff das wackelt hin und her, das Gehen fällt den Kindern schwer! Die Rettungsweste über den Kopf und eine Mütze auf den Schopf.
Der Maat braucht nun Hilfe beim Setzen der Segel, alle helfen, das ist die Regel!
Manche warten unter Deck, aber Frau Knaus kommt, ach du Schreck. Jetzt fällt sie auch noch die Treppe runter, alles noch dran – das ist ein Wunder!

Der Eric, der ist meistens fit, und macht jeden Unsinn mit. Sein Handy hat er immer dabei, es riecht schon nach Kartoffelbrei!
Die Layla, die isst immer Kuchen, das Essen muss sie ständig suchen!
Die Klaudia mit k (Manuel) sagt andauernd „ja“ und nervt damit den Adrian, der schlägt um sich mit dem Wasserhahn!
Die Ludo pennt den ganzen Tag, weil sie nachts so gerne Filme mag.
Emirhan steht beim Kapitän und will so gern durchs Fernglas sehen.
Dann schreit er laut: „Land ist in Sicht“, doch plötzlich wird’s am Himmel dicht!
Der Regen prasselt vom Himmel herab, der Anakin macht ganz schnell schlapp.
Herr Ergin hat Angst um seine Frisur, die Haare sind die Schönheit pur. Doch Gabi kommt mit dem Haarspray an, Rova wie immer neben dran.

Jeden Abend auf der Düne, haben die Kinder ihre Bühne: Wahrheit oder Pflicht ist nun an der Reihe- Sarah und Keanu hören die Schreie. Anna-Lena und Lea hocken im Sand und halten sich ängstlich an der Hand. Die Jungs, die prügeln sich im Spaß und vergessen dabei jedes Maß.
Justin hört das Dünenlachen und fragt sich, was machen die denn da für Sachen?
Am Abend wird die Düne kalt, es ist so düster wie im Wald. Emma und Sarah holen die Decken, sind diese Mädels noch zu retten?
Massimo und Lisa kuscheln gern, doch noch viel lieber schauen sie fern.

Tim und Louis hocken auf der Treppe, das W-lan ist so langsam wie ne Schnecke!
Ahmet und Raik haben keine Lust – „Handy zocken“ macht nur Frust.
Die Sofie schaut gerne am Boot herum und merkt dann plötzlich: Das Boot ist krumm und denkt, das ist ja wirklich dumm.
Frau Thullner wird sofort informiert, das läuft doch alles wie geschmiert!

Der Kapitän lässt uns morgen von Bord, wir alle schwören bei unserem Wort:
Niemals vergessen wir diese Zeit, die uns für das Leben machte bereit!!

Gedichtet von Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 und 8

Category: News, Segelschullandheim 2019
Tags: , , ,
Menü
Translate »