Heimatliche Spuren

Mit einem Schultag „Wie früher“ begann unsere Spurensuche zur Geschichte Ilsfelds.

Exponate aus dem Heimatmuseum, Erzählungen und Fotos halfen uns die Besiedelung nachzuvollziehen. Im Ilsfeld-Heftchen (gespendet vom Heimatverein) fassten wir alles zusammen und begaben uns schließlich auf den historischen Ilsfeld-Rundgang.

Da war an den letzten beiden Tagen vor den Herbstferien im Ort richtig was los.

Wir, die Klassen 3 und 4 umrundeten einmal das alte Dorf Ilsfeld. Die Dorfmauer, die beiden letzten Türme, die Bartholomäus-Kirche mit dem Kirchturm, den Friedhof, das Rathaus, das Backhäusle, den Eiskeller, den Bahnhof und natürlich die Brandscheune, sahen wir nun mit anderen Augen.

Durch die Erzählungen direkt vor Ort erlebten wir bewusst die heimatliche Geschichte.

Überall gab es etwas Besonderes: Einen Filmausschnitt, das Besteigen des Kirchturms, frisch gebackenes Brot im Backhäusle, Äpfel an der Brandstätte und eine Erfrischung im Eiskeller.

Allen voran gaben unsere Lehrkräfte an vielen weiteren Stationen Ihr Bestes, so dass wir viel erfahren und unseren Heimatort besser kennengelernt haben.

Einen herzlichen Dank an alle die sich in besonderer Weise eingebracht hatten:

Herr Pfarrer Stäbler, Frau Pfarrerin Köger-Stäbler, Frau Schlosser (Rathaus), Herr Conrad und Frau Schulz (Heimatmuseum), Frau Ritz (Freunde des Backhäusles), Frau Knorpp, Familie Häußermann (Gasthof und Hotel Ochsen), Familie Mössner, Frau Osthoff, Biohof Föll (Apfelspende), Kaufland Ilsfeld und Frau Weimar (Druckerei Weimar).

 

Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Primarstufe Steinbeis GMS

Category: News, Primarstufe
Tags:
Menü
Translate »