Heimatliche Spuren suchen und entdecken -der Ort in dem wir leben

Zunächst erfuhren die Schülerinnen und Schüler die Besiedelungsgeschichte durch Exponate aus dem Heimatmuseum. Anschließend begaben sich die Klassen 3 und 4 auf den historischen Ilsfeld-Rundgang.

Da war im Ort richtig was los. Die Dorfmauer, die beiden letzten Türme, die Bartholomäus-Kirche mit dem Kirchturm, der Friedhof, das Rathaus, das Backhäusle, der Eiskeller, der Bahnhof und natürlich die Brandscheune sahen nun alle mit anderen Augen. Die Schülerinnen und Schüler erlebten bewusst die heimatliche Geschichte direkt vor Ort.

Die Erzählungen von Herrn Gerster im Rathaus, von Pfarrerin Köger-Stäbler in der Kirche, von Herrn Conrad und Herrn Melwitz im Heimatmuseum, von Frau Ritz im Backhäusle und vor allem von Frau Fohmann in der Brandscheune rundeten das Projekt ab.  Überall gab es etwas Besonderes: das Läuten des Rathausglöckchens und ein Filmausschnitt, das Besteigen des Kirchturms, Brot im Backhäusle, Äpfel an der Brandstätte und im Eiskeller eine Erfrischung.

Allen voran gaben die Lehrkräfte Ihr Bestes und brachten den Kindern die heimatliche Geschichte an vielen weiteren Stationen nahe.

Einen herzlichen Dank an alle die sich in besonderer Weise eingebracht hatten:

Herr Gerster, Pfarrerin Köger-Stäbler, Herr Conrad, Herr Melwitz, Frau Fohmann, Familie Mössner,

Frau Ritz (Freunde des Backhäusles), Frau Ziegler-Osthoff, Familie Häußermann (Übernahme der Kosten für die Ilsfeld-Broschüre), Biohof Föll (Apfelspende)

 

TEAM-Primarstufe  Steinbeis GMS

Category: News, Über uns
Menü
Translate »