Der lange Weg ins Abenteuer

Die 6. Klassen im Kletterpark:

Der lange Weg ins Abenteuer

Am 4. Oktober 2016 sind die Klassen 6a und 6b nach Weinsberg in den Kletterpark gefahren. Um 8.10 Uhr fuhren wir mit dem Bus am Backhaus in Ilsfeld los. Es war sehr laut und voll, sodass einige Kinder stehen mussten. Wir fuhren nach Heilbronn und dort warteten wir auf die Straßenbahn. Als sie endlich nach langem Warten kam, mussten wir noch einen sehr steilen Weg laufen, bis wir endlich beim Kletterpark waren.

Dort mussten wir uns dann anstellen, damit wir die Gurte fürs Klettern bekamen. Anschließend wurde uns gezeigt, wie man die Gurte anzieht. Danach wurden wir in den Übungsparcours eingewiesen und durften ihn ausprobieren. Als man fertig war, durfte man frei aussuchen, welchen Parcours man machen wollte. Es gab Parcours mit den Farben gelb, grün, rot, orange usw. Je dunkler die Farbe, desto schwieriger war der Parcours. Es wurde gesagt, dass man immer zu zweit klettern sollte. Auf dem orangen Parcours hatte ein Kind panische Angst und wollte fast nicht weitergehen, aber dann hat es seine Angst überwunden und kletterte weiter.

Nach einer Stunde machten die meisten Kinder eine Pause und kauften sich etwas am Kiosk oder aßen ihr mitgebrachtes Essen. Anschließend durften wir wieder weiterklettern. Es war so spannend, dass die Zeit wie im Flug verging. Nach einer Weile waren die zwei Stunden schon vorbei. Wir wollten alle noch nicht gehen, aber leider mussten wir aufbrechen, sonst hätten wir unsere S-Bahn verpasst. Zwar haben wir sie noch rechtzeitig erreicht, aber dann haben wir unseren Bus verpasst und mussten eine Stunde warten, bis der nächste Bus kam. Als wir endlich in der Schule angekommen waren, lohnte es nicht mehr für die Mittagsschule. So hatten wir keinen Unterricht mehr.

Es war ein schöner Tag im Kletterpark!

Ein Bericht von Leonie und Sandra (Klasse 6b)

bericht-kletterpark_bild

Bild und Überschrift von Lars, Florian und Emilio (Klasse 6b)

Category: News, Sekundarstufe
Tags: , ,
Menü
Translate »