Dia des los Muertos

Die Woche vor den Herbstferien stand dieses Jahr nicht nur im Zeichen der Schülersprecherwahl sondern war auch gleichzeitig eine Mottowoche in der wir die verschiedenen Varianten einen Feiertag zu begehen zum Anlass nahmen um in verschiedenen Fächern auf Allerheiligen, Allerseelen, Halloween und Dia des los Muertos Bezug zu nehmen. Die Ursprünge der Feiertage gehen vermutlich alle auf uralte keltische Bräuche zurück, die irgendwann mit dem Christentum verschmolzen und von Europa in die neue Welt und nach Mexiko getragen wurden. Bei den alten Kelten lag der Jahreswechsel von Oktober auf November, weswegen der 31. Oktober und der 1.November wichtige Rituale im Jahreskreis waren. Egal wie man es betrachtet, es geht darum sich an den Tagen von 31.Oktober bis 2.November auf die Übergänge zu besinnen und der Verstorbenen zu gedenken. Dass dies auch eine fröhliche Variante haben kann, lernten wir von unseren Spanischlehrern, die uns über die mexikanischen Bräuche informierten und abschliessend mit uns eine kleine coronakonforme Rallye zu Dia des los Muertos im Schulhaus veranstalteten.

Category: News, Sekundarstufe, SMV
Menü
Translate »